Archiv Seite 3

House, Techhouse @ ://about_blank

Skp @ Rebel Audio Society, ://about_blank by scheckkartenpunk

Samstag

jetzt ist es raus

Native Instruments ist Antideutsch. Immer wenn ich die Servicehotline anrufe und bei der Sprachauswahl die „1″ drücke fliege ich aus der Leitung.

via brennesseltee

schunkeln mit der Bandbreite

Ich seh sie schon vor mir – die ganzen Blogsport-Bandbreitefans, die hier in der Vergangenheit begeistert das ein oder andere Video von denen zustimmend gepostet haben.

Nationale Beratung für die Lösung der Antisemitismusfrage

Der Sozialismus war ja schon 46 in Polen die Lösung für den Antisemitismus, weshalb man sich kompetente Beratung aus Polen holte, mit einem sicherlich reichlichen Erfahrungsschatz der letzten Jahre.

Die ehrbaren Antinationalisten der ARAB

Wenn es gegen die Richtigen geht, dann kann man seine Kritik für die Kurden schon mal vergessen. Vergessen auch die eifrigen Bekundungen ernsthafte Antinationalisten zu sein, um den Leuten mit den falschen Fahnen eine aufs Maul hauen zu können.

der GSP zur Ideologie gelebter Verzichtsethik sich antikapitalistisch wähnender Aktionisten

Wer damit ernst macht, geht manchen Zwängen des Geldverdienens und der Karriere aus dem Weg und handelt sich dafür andere, gemessen am durchschnittlichen Lebensstandard des 21. Jahrhunderts, radikale Entbehrungen und Nöte ein. Immerhin ist, was so jemand freiwillig als alternatives Leben wählt, noch ein bisschen härter als das Elend, das der Kapitalismus anderen Leuten gegen ihren Willen und gegen alle ihre Bemühungen, Geld zu verdienen, aufzwingt, wenn die als unbrauchbar und überflüssig für das Wirtschaftswachstum aussortiert und in Hartz IV verstaut sind. Aber bitte, jeder kommt halt auf seine Weise mit den kapitalistischen Lebensbedingungen zurecht und wird nach seiner Facon selig. Auch für diesen Lebensstil ist Platz im Kapitlaismus; Bohemiens und Clochards – so nannte man früher Vertreter dieses Lebensstils – gibt es so lange wie den Kapitalismus.

Den Kapitalismus selbst greift die alternative Art, sich mit ihm zu arrangieren, in keiner Weise an. Er beruht auf der durch die Staatsgewalt gestützten Macht des Privateigentums, die Menschheit zum Dienst an der steten Vergrößerung dieser Macht, d.h. am Kapitalwachstum, zu zwingen, wenn sie Geld in die Finger und Zugang zu den käuflichen Lebensmitteln bekommen will. Diese Macht anerkennt dein alternativer Lebensstil und respektiert sie, wenn er den Dienst vermeidet und dafür auf Zugang zum Warenangebot verzichtet.

Was du „täglichen Klassenkampf“ nennst, wendet sich polemisch nicht gegen das polit-ökonomische Herrschaftssystem, sondern gegen die üblichen Versuche, damit zurechtzukommen: Dem Rest der Menschheit wirfst du Anpassung und Mitmachertum vor, und hältst es für angebracht, ihnen vorzuleben, dass man mitten im Kapitalismus ungestört von dessen Zwängen sein Leben frei, „selbstkritisch und reflektiert gestalten und selbst organisieren“ kann. Aber frag dich mal ernsthaft, wer eigentlich meint, dass er das nicht schon tut. Auf nichts sind die Menschen im Kapitalismus so stolz wie darauf, dass sie – wie du und deine Freunde – aus den oft widrigen Umständen das Beste machen und dass sie den Verhältnissen ein selbstbestimmtes, irgendwie gelingendes Leben abzuringen verstehen. Sie interessieren sich nicht für das Ausbeutungssystem, dem sie unterworfen sind, weil sie sich um den Kapitalismus nie anders kümmern als so, dass sie ihn in Chancen und Hindernisse für ihre Selbstverwirklichung einteilen und die Chancen zu nutzen und die Hindernisse zu überwinden versuchen. Eine reflektierte Gestaltung des eigenen Lebens kommt dabei immer heraus; es braucht dazu ja auch nichts als die billige Einbildung , man habe sich selbst dabei herausgesucht, wohin es einen im kapitalistischen Dschungel verschlägt. In der Überzeugung, im Leben nicht den Imperativen des Kapitals Folge zu leisten, sondern einen ganz selbst gewählten Lebensstil nach eigenem Gusto zu pflegen und „selbstkritisch und reflektiert ihr Leben zu gestalten und selbst zu organisieren“, stehen die normalen Menschen, deren angepasste Sittlichkeit du ungebührlich findest, deinen nonkonformistischen Freunden, die im Sich-Einrichten im marktwirtschaftlichen Elend das „richtige Leben im falschen“ gefunden haben, in nichts nach.

SKP: Blue Series – Tiefdruck

Neuer Dubstep / Techhouse Mix auf Soundcloud als Stream und Download

SKP: Blue Series – Tiefdruck by scheckkartenpunk

Tracklist:

1 At Least – Instra:mental Remix Mount Kimbie
2 Let’s Talk – Original Mix Instra:mental
3 Trapped In A Dark Bubble Skream
4 On Deck Scuba
5 Tracers Scuba
6 Pleasure Benga
7 Late Night Affairs – Yura Popov Remix Roby Deep
8 Too Close – The Chain Dub Mike Sheridan, Mads Langer
9 Jack In The Box – Original Mix Hypertic
10 Hold It Down – Original Mix Santorini
11 Xavi – Original Mix Tim Gregor, Attemporal
12 Ghosts Dan Berkson & James What
13 our life with the wave dimi angelis & jeroen search
14 7 AM – Original Mix NHB
15 Schmidts Cat – Part 2 Dub Taylor
16 Fukai – Original Mix IPagan
17 Position Zero – Original Mix Troels Knudsen
18 Cycles Dan Berkson & James What
19 Cochlea – Original Mix Kleinschmager Audio
20 Shakedown – Bass Kleph Remix Joan Reyes
21 From Here Astronivo
22 Heyday – Ronan Portela Remix Barem
23 Marvelous – Original Mix Rognug Tarum
24 Wozop – Rob Threezy Remix Serial Chillers

enjoy

Unterwegs sein ist kein Hobby!

In nächster Zeit werde ich mal wieder öfter spielen.

12.05. – Himmelfahrtskommando @ Rosis, Berlin

1. floor:

T.RAUMSCHMIERE [ Shitkatapult / Mute Records ] (Dj-Set), ROTKÄPPCHEN [ London ] (Live & Dj), WIESEL & CAPTAIN KOMA [ Powder & Louder ], SCHECKKARTENPUNK

2.floor:

NILS OHRMANN [ Hula Hoop, uKw ] & R. CRUSOE [ Suess & Sauer ] a.k.a. House Of Gain

14.05. – U-Turn @ Röhre, Stuttgart

Turrican, pru: piper, Sunset & Rambun, MC Haze, Papa Noah & TKZ, Curley Locks, aUtOdiDakT, SKP

15.05. Stuttgart Kaputtraven – Traktor Edit.
w/ ZOMBIE NATION, GTronic, Distrakt

21.05. @ Dirty Deal, Riga

Ich war noch nie in Lettland. Reivs nav hobijs!

Autos verbrennen gegen den Kapitalismus

Offensichtlich lässt sich die Presse von dem Kapitalistischen System einspannen.

wenn Eso-Linke sich ihr Seelenheil zusammen reimen

Die „beste Freundin“-Position hat auch viel damit zu tun, dass ich häufig in Krisensituationen helfend zur Stelle bin, und da entsteht dann etwas bei, das mit Sex unkompatibel ist – weil sich, bevor überhaupt irgend ein elementarer körperlicher Kontakt stattgefunden hat mir jemand die eigene Seele geöffnet hat.

bestandsaufnahme

homophobie, vernichtungsphantasien, sexismus, vergewaltigungsphantasien – wenn deutsche rappen klingt das so:

„fick erst ihre Mädchen durch – ist das nicht verwegen?
fick dann ihre Jungs durch – Warte – ist das nicht ein und dasselbe bei denen? Eben“

„Lass den Davidstern brennen“
„weniger wert als Theodor Herzl es war“

SKP – Blue Series 1: Drukwerk

SKP drukwerk by scheckkartenpunk

dubstep, dubtechno, techhouse etc.

falls der Download über Soundcloud nicht mehr geht, da der inzwischen beschränkt wurde:

>>> Mediafire Mirror

enjoy

tanith

bei Trance habe ich entweder keine geübten Ohren oder da ist seit 95 nix mehr passiert, es dominieren Heile Welt Titel, gerne mit mystischer Verklärung und die Musik klingt genauso, überfrachtet, kitschig und wird wohl vornehmlich zur Realitätsflucht für Diddlmäuse oder Hello Kittys produziert, die die Pferdeposter aus dem Kinderzimmer wahrscheinlich mittlerweile mit Uli Stein Karikaturen ausgewechselt haben und den Arbeitsplatz mit lustigen Kalendersprüchen garnieren.