Archiv für Juni 2010

zwei lesenswerte Polemiken:

Ein Riesenspaß für alle Antideutschen, Israelkritiker und sonstige (Anti-) Semiten: „DER SEMIT“

Es (je)menschelt gewaltig

Im Gegensatz zu manch anderem, wie bei Stalinisten gängiger Habitus, on point. Letztere mit einer unglaublich guten humoristischen Spannungskurve deren Zuspitzung ungewöhnlich für das Blog ist.

so

ich dreh am Rad

The Criminal Minds kommen auf ein Britcore Konzert nach Hamburg!!!

Hafenklang, Grosse Elbstrasse
07.08.2010

blade 691 (UK)
the criminal minds (UK)
gambit (last resort, CH)
…killa instinct (UK)
monkey sons (UK)
sublime wizardry (UK)
ill inspired (UK)

einlass 20:00, beginn 20:30

The Criminal Minds, ihren richtigen Fame bekamen sie erst später als UK Hardcore Produzenten, hatten zwei durchweg geniale Releases in ihrer Britcore Zeit, die auf Discogs zu absoluten Mondpreisen gehandelt werden.

Muss man hin.

Ihren größten Hit hatten sie dann allerdings erst später:

House, Techhouse @ ://about_blank

Skp @ Rebel Audio Society, ://about_blank by scheckkartenpunk

Samstag

jetzt ist es raus

Native Instruments ist Antideutsch. Immer wenn ich die Servicehotline anrufe und bei der Sprachauswahl die „1″ drücke fliege ich aus der Leitung.

via brennesseltee

schunkeln mit der Bandbreite

Ich seh sie schon vor mir – die ganzen Blogsport-Bandbreitefans, die hier in der Vergangenheit begeistert das ein oder andere Video von denen zustimmend gepostet haben.

Nationale Beratung für die Lösung der Antisemitismusfrage

Der Sozialismus war ja schon 46 in Polen die Lösung für den Antisemitismus, weshalb man sich kompetente Beratung aus Polen holte, mit einem sicherlich reichlichen Erfahrungsschatz der letzten Jahre.

Die ehrbaren Antinationalisten der ARAB

Wenn es gegen die Richtigen geht, dann kann man seine Kritik für die Kurden schon mal vergessen. Vergessen auch die eifrigen Bekundungen ernsthafte Antinationalisten zu sein, um den Leuten mit den falschen Fahnen eine aufs Maul hauen zu können.