Archiv für Oktober 2009

heute geht’s ins Rosis

die PrePerformance is ja schon ganz ansprechend. Bis heute abend kommt da bestimmt ne verrückte Choreo raus.

Try JibJab Sendables® eCards today!

Tunes für umme aus dem Audiolith Umfeld

Supershirt – 8 Mark Micronaut Remix by kasabitunez

Supershirt – 8000 mark (Beatamines & Gimmix remix) by DJGIMMIX

Juri Gagarin – Wet Dreams (Elvis Creep Remix) by Audiolith

neuer Mix von JA!KOB

PlesurePop Mix1 by das basslaster

PlesurePop Mix1 – JA!KOB

Trackliste:

1. Wet Dreams (JA!KOB & Mensch Meier Remix) – Juri Gagarin
2. Lose You (Yuksek and Brodinski Remix) – Peaches
3. Xtatic Truth (Renaissance Man Remix) – Crystal Fighters
4. Time Has Changed – Codec & Flexor
5. Back 2 Black – Herman Schwartz
6. Miami Atlanta – Pryda
7. Serenity (Noob remix) – Popof
8. Soulfreaka (Touche Mix) – Philipe de Boyar
9. Legends – Julien Lenoir & Meriton Celiku
10. Anita Ward – Ring My Bell (Lorcan Mak’s Mischievous Little Rascal Bootleg) – Lorcan Mak
11. Hypnotized (Format B Remix) – Oliver Koletzki feat. Fran
12. The Rat Race (Siriusmo Remix) – Munk

das Basslaster (Frittenbude) hat also einen neuen Namen…

Saint Pauli bei MTV

ungekürzt über DJen, ihren Live Act und länger als in der Glotze:

Saint Pauli bei MTV Game One

Ganz nice und die Footage freut mich für die Jungs.

Nochmal der Hinweis bei der Gelegenheit: bei Soundcloud gibt es einige nette Sachen als Free Download von den beiden:

Saint Pauli auf Soundcloud

first bite of the Cobra

Juri Gagarin kommen am 30. mit ihrer neuen Single „Wet Dreams“ und nem dicken Remixpaket um die Ecke. Ohrwurm dieser Tage.

hahnebüchene Materialschlachten

Serato ist ein Programm mit dem man das Auflegen von MP3s mit händischen Devices simuliert. Der ganze Aufwand ist einzig und allein dazu da MP3s zwar zu spielen, aber so zu tun als ob man es mit traditionellen Medien für’s Auflegen zu tun hätte. Das war eine Zeit lang sogar mal eine sinnvolle Einrichtung, nämlich damals, als es keine gescheiten Midi-Controller gab und man behelfsmäßig drauf gekommen ist, die schon vorhandenen händischen Devices, namentlich Platten- und CD-Spieler zu nutzen, um beim Auflegen die MP3s zu steuern.

Heutzutage ist das ein traditionalistischer Humbug auf der einen Seite – die Simulation „ehrlicher“ Arbeit, weil dem Auflegen mit Midi-Controllern etwas verruchtes minderwertiges anhaftet. Auf der anderen, der Herstellerseite ist das pure Geldschneiderei.

Auf die Spitze getrieben unten von Luna-C of Kniteforce Fame. Anstatt, wenn man unbedingt mit CD Playern auflegen will sich den Kram auf CDs zu brennen und zu spielen, oder eben wenn man MP3s spielen will auf die CD Player und den Mischer zu verzichten und nen Rechner + gescheiten Controller zu benutzen muss es unbedingt dieses Set Up sein:

2 CD Player der oberen Preiskategorie
1 Mischpult der oberen Preiskategorie
1 x Serato Scratch
1 Laptop

- und das alles nur um MP3s abzuspielen. Die Materialschlacht um’s Ego. Digitaler Nonsense at its best:

neuer Saint Pauli Tune

Saint Pauli is in my dreams by saintpauli

Entwicklung antisemitischer Übergriffe in einigen EU Ländern

heute Abend

mal schauen, wie das neue Album ist:

Supershirt – 8000 Mark by Audiolith

21.00 Magnet

C49 (former known as KingCurryKhan) – Redwine Mayhem Mix

Neuer Mix aus der Tiefe: C49 – steht für sich, sieht man schon an der Tracklist.

>>>download

DER Mix zum Herbst.

Killer

vs.

Strictly Rhythm und Nervous – DIE beiden House Labels Anfang der Neunziger – in Tribute Mixen. Nuff said.

>>> Tracklists und Download Links

via Druffalo

Fundstücke 22

lol

Zwischenthese: Militanz und Randale waren schon immer die Gründe, warum sich Leute zu den Autonomen hingezogen gefühlt haben. Um als Autonome mehr und wahrnehmbarer zu werden, brauchen wir mehr militante Aktionen, mehr Randalegelegenheiten – der Rest kommt dann schon von selber.

Wenn’s mangels Inhalte nicht anders geht, dann halt mit Gewaltfetisch.

Ist das ein Satireblog oder ist die Selbsthilfgruppe Anonyme Autonome Berlin real?

edit: der verlinkte Artikel ist verschwunden – Link korrigert, da in dem jetzt verlinkten genau das selbe steht

neues Janoshi set

Janoshi, imo eine der besten an den Plattenspielern in Berlin, sowohl was Dubstep als auch D‘n'B betrifft hat ein neues Dubstep Set online gestellt. Großartige Selektion und top Musikgeschmack.

>>>download: Janoshi – you say what

www.janoshi.de