Archiv für September 2009

Killer Video

den Hype muss ich mitmachen

Heute abtanzen und abhassen zur Hate Party im Cargo Club:

BUMM BUMM RAUM:
Larsson (Rotary Cocktail)
Oskar Offermann & Edward (White)
Ricardo Esposito & Michael Nadjé (Rotary Cocktail/MAN)

BUMS BUMS RAUM:
Druffalo Hit Squad
lassmalaura (Bar25)
Carlos de Brito (Electronic Beats)
Tobias Rapp (Suhrkamp)

D‘n'B für umme

Silbarücken Beatz geht in die zweite Runde:

Dainjahruz Crowned 2nd Wave

free MP3 compilation

Entschulding an Alan Turing

Vor diesem Hintergrund sei es um so entsetzlicher, dass Turing 1952 wegen seiner Homosexualität verurteilt wurde. Turing war vor die Wahl gestellt worden, ins Gefängnis zu gehen oder sich einer chemischen Kastration durch eine Reihe von Hormonspritzen zu unterziehen. Zwei Jahre später nahm sich Turing das Leben.

Weil Turing also aufgrund seiner Matheskills und des Enigma-Code-Knackens was geleistet hat ist die Gewaltanwendung gegen Homosexuelle also noch entsetzlicher, als sie es sowieso schon ist – Nein, ihr Arschlöcher!

Traktor Pro Update

Users of TRAKTOR PRO and TRAKTOR SCRATCH PRO are treated to three extra effects in this 1.2 version. Taking the total to 24 highly creative and professional effects, this update adds a Beat Slicer, and Formant Filter and a Peak Filter to your arsenal of weapons- all of which need to be heard to be believed.

Four independent effect units:
The already impressive TRAKTOR effects section just got twice as nice. With the addition of two more effects units (in PRO versions only) the potential for warping and twisting your tracks has been vastly increased. With three separate effects chainable per unit, the possibilities are now almost endless.

- New track caching technology with reduced memory footprint
- Direct tag editing in Explorer node
- One-Click setting of hotcues
- improved timestretching

liest sich vielversprechend. Effect0rism galore!

Infizierte sind keine Massenmörder

Der Regenbogen e.v. und die PR Agentur das comitee stigmatisieren in ihrem Spot anlässlich des Welt-Aids-Tages 2009 HIV-Positive als Massenmörder und vollziehen die Gleichsetzung mit Hitler in einem Video sowie dazu Sadam und Genossen Stalin in einer Plakatserie.

Aufklärung bezüglich AIDS sowie bewußter Umgang mit dem Risiko ergo beispielsweise Schutz mit Kondomen, Handschuhen etc. ist sicherlich genauso erforderlich wie eh und je. Aber Infizierte zu Massenmördern zu stigmatisieren ist der regressive Schritt in die 1980er. Diskriminierung, Verfolgung, Aussortierung – es wird wieder dran gearbeitet.

http://www.freenet.de/freenet/boulevard/videos/index.html?obj=art&id=3040

und wieder darf man nur die falsche Seite spielen

Wie gerne würde ich dem Zwangseinweiser Bruce Wayne mal spielerisch eine vor den Latz geben, wenn er andere in die sogenannte Nervenheilanstalt Arkham Asylum zu drücken versucht. Aber is mal wieder nicht drin. Grafik und Atmosphäre sind trotzdem nice.

Vorfreude

this is what fixie riding looks like

One gear No idea from chris akrigg on Vimeo.

via

Audiolith – Doin‘ Our Thing

Audiolith: Doin’ Our Thing (audiolith)
VÖ: out now

Ein kleines Label aus Hamburg bringt antizyklisch zur Krise gerade jetzt die geilsten Platten raus. Seit der Gründung von Audiolith vor sechs Jahren durch Lars Lewerenz bewegt sich das Label immer an der Schnittstelle von verspieltem Electro, euphorischem Rave sowie klassischen Indietronics. Inzwischen hat man zwar schon über 60 Releases auf der Kappe, aber die 50. Veröffentlichung soll hier mal gebührend zelebriert werden. Gedacht als Momentaufnahme des musikalischen Jetzt im Audiolith-Kosmos und gleichzeitig als grosses Dankeschön an alle Fans, freut man sich über die familiäre Compilation „Audiolith – Doin‘ Our Thing“, an der wirklich alle aktiven Audiolith-Künstler beteiligt sind und die erstmalig in dieser Form das gesamte Spektrum des Labels abdeckt. Die 18 exklusiven Tracks grooven zwischen Elektropunk, Glamwave, Synthiepop sowie intimem Songwriterzeug. Den grössten Spass habe ich mit „Die Schande“ (Egotronic & Frittenbude), „Pelikan“ (Bratze), „Die Sonne scheint“ (Egotronic), „Give or take“ (Juri Gagarin), „Disaster“ (Basslaster & Ira Atari), „Nachtjacke“ (Supershirt), „Full Force Funky Fresh“ (Der Tante Renate & M T Dancefloor) und mit den balladesken Songs „Durch die Bank“ (ClickClickDecker) und „Broke“ (The Dance Inc.) kann ich auch viel anfangen. Den (nicht auf der CD/DVD enthaltenen) Titeltrack gibt es übrigens im Original und als Remix kostenlos zum Download auf der Webseite von Audiolith. Und auch wenn ich mich beim Titel „Taxi Raver“ explizit angesprochen fühle, lege ich mich dank der unbeschreiblich schönen 80er Synthievibes auf meine beiden Favoriten fest: „You Just Got Recorded“ (Dadajugend Polyform) und „Schmettterlingsflugsimulator“ (Plemo & Rampue). Dazu gesellen sich als Superbonus natürlich noch alle 26 Audiolith-Musikvideos – ruckelfrei, in allerbester Qualität und vor allem ohne Aufpreis. Elektrobounce zwischen Punk und Party. Das wohl massivste Audiolith-Package ever.

p.s. wer dieses wunderbare label noch nicht kennt,
möge sich bitte hier 50 mp3 for free völlig legal runterladen!

www.myspace.com/audiolith
www.audiolith.net

Rezension: Roland Grieshammer
>> weitere aktuelle reviews hier

mal was anderes: online software

Da es ja manchmal stressig ist sich immer erst mal Software zu besorgen, nur weil man einmal kurz was machen will:

für Diagramme, Sitemaps, UML, Wireframes

creatly

für Grafikbearbeitung inkl. Ebenen und Vektoren

aviary
oder
pixlr

kollaborative Textverarbeitung

showdocument

Mindmapping

mindmeister

Desktop im Browser

g.ho.st

den christlichen Fundamentalisten entgegentreten

Am 26. September mobilisieren die Lebensschützer wieder zu einem Aufmarsch ihrer Kreuze in Berlin, um ihrem Drang des Zugriffs auf das selbstbestimmte Leben anderer Ausdruck zu verleihen. Den „Schweige- und Trauermarsch“ der Lebensschützer stören, den christlichen Fundamentalisten entgegentreten!

Abtreibungsverbot (§218) abschaffen / Gegen christlichen Fundamentalismus

Am 26.09.2009, 12.30 Uhr, auf dem Platz vor dem Roten Rathaus
(Berlin, Neptunbrunnen)

Den kompletten Aufruf gibt es hier.

Job für Freitag

Am Freitag gibt es wieder wunderbaren Budenzauber im netten Club am Ostkreuz:

neue shadybrain Seite online

shadybrain hat endlich die neue Seite an der Leitung. Neben dem bisherigen Programm an Drum‘n'Bass stellt sich das Label jetzt auch im Techno, Experimental und Indybereich auf.

Erstes shadybrain Techno Release kommt vom mir sehr geschätzten Felix Lupus, dessen Tunes „Nightwalker“ und aktuell „Mystic Move“ in meinen Mixen zu finden sind. Hinsurfen und reinhören.

Bild dir deine Szene

Zwei Beutel beim Dealer ist ganz schön schäbig für nen Fotografen. Das war ja nicht mal Koks!