Robyn feat. Steppsen – Dekompression

Der in letzter Zeit unglaublich produktive Step PB aka Steppsen nun also auch auf Dubstep. Für die Musik sorgt Robyn, auf diesem Blog schon mal mit einem Mix vertreten, der wie gewohnt an der Qualität der musikalischen Auswahl und des Mixens keine Zweifel läßt.

Dubstep mit MC mag für einige vielleicht noch ein ungewöhnlicher Ansatz sein, ab und an mal was neues kann aber nicht schaden. Wenn man nicht gerade prinzipieller MC-Hasser ist, dann ist dieser Mix auf alle Fälle der geeignete Einstieg.

Tracklist:

Loefah – The Goat Stare [DMZ]
Geeneus – Dark Boy [Soulja]
D1 – Trial Run [Tempa.]
Benny Page – Step Out [Digital Soundboy]
Skream – Welcome 2 The Future [Tempa.]
Hatcha & Kromestar – Great Escape [Eight:FX]
Distance – Radical [Chestplate]
Headhunter – Drop The Waste [Tempa.]
Kromestar – Get Up [Ringo]
The Others – Africa VIP [Dub Police]

>>>download

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

5 Antworten auf “Robyn feat. Steppsen – Dekompression”


  1. 1 Steppsen 15. Januar 2009 um 7:18 Uhr

    jau…ich sach´ mal danke fürs bloggen an dieser stelle

    viel spass mit dem bass der bässe ;)

    probz nach atzencity

  2. 2 besserscheitern 15. Januar 2009 um 13:05 Uhr

    Ich glaub da werd ich zum prinzipiellen MC Hasser.

  3. 3 peter 19. Januar 2009 um 23:01 Uhr

    das geht gar nich. musik gut, mc zum brechen. deutsche mc`s sind das letzte.

  4. 4 scheckkartenpunk 19. Januar 2009 um 23:06 Uhr

    das sehe ich in dem fall anders. zumal, wenn man mal wirklich die texte englischer mcs übersetzt fast nur mist dabei rauskommt. ob der mc zu dem sound passt, das ist geschmackssache – schlecht ist er auf alle fälle nicht.

  5. 5 Steppsen 20. Januar 2009 um 0:16 Uhr

    endlich ein hate…ich hatte wirklich schon panik nach dem ganzen wahnsinnsfeedback…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.