Rave ist kein Hobby! – alter Scheiß dl

1992 war das der derbe Underground Shizz. Gepitchte Vocals, Pianos, Breakbeats (damals gefühlt rasend schnell). Musik aus meiner Jugend. Nur rares Zeug, just Killers – no Fillers. 92 war mit 93 das beste Jahr für UK Hardcore, danach gings nur noch Berg ab.

neuer Download!!
>>>download

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

18 Antworten auf “Rave ist kein Hobby! – alter Scheiß dl”


  1. 1 schildkröte 07. Juli 2008 um 19:02 Uhr

    alter, is der scheiß alz.

  2. 2 scheckkartenpunk 07. Juli 2008 um 19:31 Uhr

    ja, da war ich noch jung :)

  3. 3 nfms45130 07. Juli 2008 um 21:15 Uhr

    mit grossem abstand der bisher beste mix von dir auf diesem blog! heftigste selection. alles vinyl oder hast du den ganzen krempel schon verkauft?

  4. 4 scheckkartenpunk 07. Juli 2008 um 23:02 Uhr

    haha, daß du musik aus deiner jugend gut findest dachte ich mir schon. der krempel is weg, das ist nur noch der retrospektive mix dazu. vinyl hält eh nur auf – das verhält sich so wie mit bassisten. braucht kein mensch.

  5. 5 roly 07. Juli 2008 um 23:24 Uhr

    rasselt mir schon den ganzen tag um die ohren, der abgenudelte kram hier … klingt zwar wie jedes zweite milk!-tape, aber die qualität kommt besser als der ganze schrott, den der dextro irgendwann mal digitalisieren wollte :D

  6. 6 scheckkartenpunk 07. Juli 2008 um 23:53 Uhr

    als ob der sascha und der holger damals so gut mixen konnten :p

  7. 7 roly 10. Juli 2008 um 19:55 Uhr

    damn it – haste mich mit deinem insiderwissen mal wieder in grund und boden gebattlet :(

  8. 8 hetzer 13. Juli 2008 um 16:48 Uhr

    super mix! merci. die agent orange such schon ewig…killer!

  9. 9 Subliminal_Kid 14. Juli 2008 um 12:50 Uhr

    BigUp Scheckkartenpunk! „The Experience is like a beautiful bird gliding over the sunset“ – Der Mix läuft heavyrotation bei mir, obwohl ich die „Best of Happy Hardcore 5CD Collection“ mein Eigen nennen darf… Leider schluckt nur der winamp deinen Mix und Cool Edit weigert sich den zu öffnen und handykompatibel zu konvertieren. Mit was für einem Codec zur Hölle ist der Mix gemacht? Hilf mir, will das auch unterwegs hören…

    Greetz,
    Sub_Kid

  10. 10 scheckkartenpunk 14. Juli 2008 um 13:30 Uhr

    ja diese mp3 geschichte verwirrt mich auch etwas. ich nehm sowas mit dem iRiver auf (keine ahnung was der für nen codec hat) und im iTunes füge ich das cover noch mit ein. danach ist es manchmal so, daß es auf dem iRiver selber nicht mehr abspielbar ist, manchmal aber schon. ich seh da noch nicht die reproduzierbarkeit des fehlers. leider.

  11. 11 hetzer 15. Juli 2008 um 12:26 Uhr

    Zum Aufnehmen empfehl ich persönlich www.audacity.de – wird meiner Meinung nach den meisten Wünschen völlig gerecht. Da weißte dann auch, welche Kodierung benutzt wird (LAME für mp3). Zudem ist’s Open Source und plattformunabhängig.

  12. 12 scheckkartenpunk 15. Juli 2008 um 14:39 Uhr

    hm, naja es ist halt ein ganz anderer unterschied, ob ich einen mp3 player in größe eines ipods mit mir rumtrage oder unbedingt ein laptop nur für die aufnahme mit rumschleppen muss.

    abgesehen davon scheint es mir eher ein problem von itunes zu sein.

  13. 13 sanjay 20. Juli 2008 um 23:17 Uhr

    geile tracklist – on the DL
    nur dein comment weiter oben langweilt…
    als ob du die vinyls unter anderen umständen nicht behalten hättest…

  14. 14 Subliminal_Kid 06. August 2008 um 18:50 Uhr

    Hey, der Mix war glaubich in Apple Lossless codiert… Habe ihn mit iTunes in ein .wav gewandelt und dann mit Cool Edit in ein .mp3…
    Ich liebe Chemical – Heaven!!! Big Up, scheckkartenpunk

  15. 15 cg8 21. September 2008 um 16:24 Uhr

    top lieder, sauber gemixt, danke…

  16. 16 schlorch 15. November 2009 um 18:42 Uhr

    hey, kannste den evtl nochmal reuppen?
    würde mir den echt gerne mal reinziehen!

    haunse rein!

  17. 17 scheckkartenpunk 16. November 2009 um 11:16 Uhr

    ich hab den gestern erst wieder gefunden. werde den die tage reuppen.

    grüße

  1. 1 available again – Old Skool Hardcore Mix « tiefe Pingback am 17. Dezember 2009 um 16:13 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.